Thermographie

Die Thermographie ermöglicht schnell und einfach Temperaturunterschiede an Gebäuden festzustellen. Mittels einer Wärmebildkamera wird ein Infrarotbild erzeugt, welches die Wärmedurchgänge durch die Bauteile anzeigt. Der Wärmedurchgang durch die Außenhaut ist oft sehr unterschiedlich. Durch Fenster geht beispielsweise meist erheblich mehr Wärme verloren als durch die Außenwand und Fensterbrüstungen, Hausecken oder Gauben zeigen oft ungewünschte Kältezonen, die schnell zu Schimmelpilzbildung führen

Der Fachmann kann mittels Thermographie die Schwachstellen des Gebäudes schnell lokalisieren und dort gezielte Sanierungsempfehlungen geben.

Die Thermographie zeigt:

  • Temperaturunterschiede in der Außenhülle eines Gebäudes
  •  Wärmebrücken
  •  Kältezonen, die Schimmelpilzbildung auslösen können
  •  Verläufe von Rohrleitungen und Leckagen